Geistliches Zentrum geplant | Drucken |
Aufbau eines KAB-Zentrums für geistliches Leben und verbandliche Entwicklung

Vor dem Hintergrund des „Jahr des Glaubens“, das Papst Benedikt vom 11. Oktober 2012 bis 24. November 2013 ausgerufen hat, hat der KAB-Bezirksverband Olpe-Siegen ein neues Projekt in Angriff genommen.  Es ist die Einrichtung eines „KAB-Zentrums für geistliches Leben und verbandliche Entwicklung“ geplant, u.a. in Zusammenarbeit mit der KAB-Bildungsstätte Josef-Gockeln-Haus in Kirchhundem-Rahrbach und anderen Institutionen.
"Wenn der Glaube nicht neu lebendig wird als tiefe Überzeugung und reale Kraft von der Begegnung mit Jesus Christus her, dann bleiben alle anderen Reformen wirkungslos". Ausgehend von dieser Einschätzung, die Papst Benedikt in seiner Weihnachtsansprache im vergangenen Jahr zum Ausdruck gebracht hat, möchte der KAB-Bezirksverband Olpe-Siegen mit dem „Zentrum für geistliches Leben und verbandliche Entwicklung“ eine Arbeitsstelle schaffen, die der Neuentdeckung, Vertiefung und Belebung des Glaubens an Gott dient, die das Weiterleben des Glaubens in den neuen pastoralen Räumen und im Verband sichert und die Menschen für das alltägliche Leben aus dem Glauben sowohl in ihrem unmittelbaren persönlichen Umfeld als auch im Hinblick auf die weltweite Lebensgemeinschaft stärkt. Ausgehend vom Selbstverständnis der KAB wird es Aufgabe des „Zentrums für geistliches Leben und verbandliche Entwicklung“ sein, auf der Grundlage des Evangeliums und der katholischen Soziallehre Angebote zu initiieren, die Glaubensbewusstsein wecken und den Glauben (wieder neu) ins Gespräch bringen, die zur reflektierter religiöser Praxis und christlichem Handeln anleiten, die zielgruppenorientiert politische und gesellschaftliche Mitwirkungsmöglichkeiten aufzeigen und die zur aktiven Gestaltung einer gerechten und solidarischen Zukunft aller Menschen in Kirche und Staat motivieren.

Die offizielle Eröffnung des „Zentrums für geistliches Leben und verbandliche Entwicklung“ ist für Mitte/Ende Januar 2013 geplant. Am Eröffnungstag besteht für die Besucher die Möglichkeit, sich einen Eindruck über die Angebote der Arbeitsstelle zu verschaffen und in verschiedenen Workshops geistliche Impulse und Anregungen zu erhalten.