Aktuelle Themen


KAB-Aktionsprogramm „Leinen los für Europa“ startet im Pastoralen Raum Kirchhundem, Welschen Ennest.

In seiner Januar-Sitzung brachte der KAB Bezirksvorstand sein Aktionsprogramm „Leinen los für Europa“ auf den Weg. Da erstmalig die Tagung  im Pfarrheim und Famlienzentrum St. Johannes Baptist Welschen Ennest stattfand, wurde symbolisch die Europafahne in Abstimmung mit den Pfarrgemeinderat gehisst.

Dieses soll als bedeutsames kirchliches Zeichen iin  diesem Jahr der Europawahl verstanden werden und Impulse geben für die europafördernden gesellschaftlichen Gruppierungen. Zugleich soll hierdurch für eine hohe Wahlbeteiligung geworben werden.

Die KAB möchte in Kooperation mit den Pfarrgemeinden und den katholischen Sozialverbänden die christlich-kulturellen Wurzeln Europas auf vielfältige Weise sichtbar machen, denn das Christentum steht für Europas Werte.

„Europa würde sich unter Wert verkaufen, wenn es nicht genügend auf seine aus dem Christentum stammenden ethischen Überzeugungen und seine Bedeutung als europäisches Friedensprojekt hinweist“, so der KAB Vorstand.

Die KAB-Bezirksvorsitzende Hildegard Schlüter betonte, dass man Europa nicht denen überlassen darf, die von sich behaupteten, das Volk zu vertreten, die aber zugleich einem neuen Nationalismus den Weg bereiteten. Hier werde die KAB eine offensive Auseinandersetzung führen. Die KAB bittet kirchliche Verbände und gesellshaftliche  Gruppierungen, sich ihrem Bündnis „Leinen los für Europa“ anzuschließen. Die KAB sieht sich gestützt von EU-Palamentariern, die im Dialog mit dem Rat der Europäische Bischofskonferenz ihre Anliegen zur Sprache gebracht haben.

Hier finden Sie ein Interview mit unserem Unterstützer, Herrn Norbert Blüm, über Europa im Wandel der Zeit (Urheber: Radio Bremen).

Verschiedene Aktionsformen können gemeinsam mit der KAB entwickelt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kab-olpe-siegen.de oder Telefon 02761 /94460.